Mykosen

Bo Hauer

Bo Hauer

Heilpraktikerin, Hypnotherapeutin, Trauerbegleiterin & -Therapeutin, sowie Gründerin & Geschäftsführerin von viaanima - Die andere Seite

viaanima
Mykosen Candida albicans
Vitalpilze Heilpilze

Pilzinfektionen

Unter dem Begriff Mykose werden Pilzinfektionen zusammengefasst, die an unterschiedlichen Stellen des Körpers auf der Haut und im Magen-Darm-Trakt auftreten können.

Insbesondere Darminfektionen mit dem Hefepilz Candida albicans haben in den vergangenen Jahrzehnten stark zugenommen. Ursachen dafür sind unter anderem ein hoher Zuckerkonsum und der häufige Einsatz von Antibiotika, die die natürliche Darmflora aus dem Gleichgewicht geraten lässt. Die Symptome reichen von Verdauungsbeschwerden über häufige Infekte bis hin zu psychischen Beschwerden. Eine gezielte Darmsanierung ist wichtig, um das wichtigste Immunorgan des Körpers im Gesundungsprozess zu unterstützen.

 

Mykosen 1

Die wichtigste Maßnahme zur Vorbeugung besteht darin, das Immunsystem zu stärken. Dies gelingt zum einen durch eine ausgewogene Kost, genügend Bewegung und die Vermeidung von chronischem Stress, aber auch durch gezielte Akupunktur und Zufuhr von Bioaktivstoffen, wie sie beispielsweise in Vital- und Heilpilzen (Coriolus und Pleurotus) in hoher Konzentration enthalten sind.

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email

Weitere Artikel

Brauchst du hilfe und Unterstützung?

Ich bin hier! Mach den ersten Schritt und melde dich noch heute.