FAQ – Hypnose

FAQ - Hypnose

Ist jeder Mensch hypnotisierbar?

Die Hypnotisierbarkeit eines Menschen hängt von der inneren Bereitschaft ab, sich auf den Prozess der Hypnose einzulassen. Diese Bereitschaft ist individuell unterschiedlich ausgeprägt. Tatsächlich sprechen aber nur ca. 2% der Menschen überhaupt nicht auf Hypnose an.

Wie findet die Hypnose statt – im Liegen, im Sitzen, im abgedunkelten Raum?

Ob Sie liegen oder sitzen, das Licht gedämpft oder sehr abgedunkelt ist, bestimmen Sie, denn das entscheidende Kriterium ist hierbei ausschließlich, dass Sie sich als Patient/in wohl und entspannt fühlen.

Wie „bringt“ mich der Therapeut in Hypnose?

Allein durch entsprechende Formulierungen, sogenannte Suggestionen, die Ihre Konzentration immer mehr nach innen lenken, geleite ich Sie in die Hypnose.

Wie komme ich aus der Hypnose wieder raus?

Am Ende der Hypnose-Sitzung werden Sie von mir ganz sanft wieder aus der Hypnose rausgeführt. Würde ich das nicht tun, Sie würden nach einiger Zeit ganz von selbst wieder erwachen.

Verliere ich unter Hypnose die Kontrolle über mich? Bin ich willenlos ausgeliefert?

Nein.
Sie lassen sich zwar auf den hypnotischen Prozess ein, haben aber jederzeit die Möglichkeit, diesen zu unterbrechen oder zu beenden, wenn Sie das wollen.

Wie wirksam ist die Hypnotherapie?

Keine Therapie kann alles heilen. So kann auch die Hypnosetherapie nicht für jede Krankheit, jedes Problem die Lösung sein. Ob Ihr Thema gut mit Hypnose behandelt werden kann kläre ich gerne mit Ihnen.

Wirkt Hypnose bei jedem Menschen gleich schnell?

Nein.

Manche Menschen gehen leichter und schneller in Trance als andere. Das hängt allein von der Fähigkeit zum Entspannen ab. Es lassen sich selbst sehr kopfgesteuerte Menschen – spätestens nach der Erfahrung wie sicher und angenehm die Hypnose ist – gut auf diese Therapieform ein. Übrigens lernen Sie mit jeder Hypnose beim nächsten Mal schneller und tiefer in die wohltuende Trance zu gleiten.

Wie tief muss die Hypnose sein?

Früher hat man tatsächlich angenommen, dass für eine erfolgreiche Sitzung eine möglichst tiefe Trance erreicht werden muss. Heute weiß man, dass dies nicht der Fall ist. Schon bei einer leichten Trance ist die erforderliche Tiefe für eine erfolgreiche klinische Hypnose gegeben. Selbstverständlich teste ich während Ihrer Trance immer wieder auch die Tiefe.

Ist Hypnotherapie wissenschaftlich anerkannt?

Ja, seit 2006 ist die Hypnotherapie eine in Deutschland wissenschaftlich anerkannte Behandlungsmethode.

Nicht alle Fragen beantwortet?